Snowflakes

Heut morgen bin ich aufgewacht und hatte das Gefühl es sei Weihnachten. Ich wusste, dass es draußen schneeweiß sein muss, also zog ich die Jalousien hoch. Und tadaaa. Wunderschön.
Danach nach oben zu gehen und eine gutgelaunte Hannah vorzufinden, die ihren Papa amüsierte, war Ruhe pur. Friedvoller hätte es nicht sein können. Später bin ich mit Hannah und Lucas spazieren gegangen und der Schnee purzelte in meine Boots, so hoch war er.

Der darauffolgende Teil des Tages war etwas merkwürdig.
Und dann in der Kirche .. wir warteten auf Hannah und Lucas, die spät dran waren, und als Hannah eintrat war es fast wie als wenn die Prinzessin einkehrt. Alle hatten sie erwartet und sahen sie an und jeder dachte "Gott, ist sie süß!". Sie sieht schon fast aus wie eine junge Lady.
Nun .. der Dudelsack wurd gespielt, die Reden gehalten, gesungen, gebetet. Es war ein schöner Memorial Service. Und von den Luminarios im Schnee, die zum Grab führten, konnte ich kaum den Blick abwenden.

Und als ich vorhin Hannah ins Bett brachte, hab ich mich neben sie gelegt. Und sie hat mir von ihrem Tag erzählt und als ich sie so in der Dunkelheit betrachtete, konnte ich mir kaum vorstellen, dass sie erst 2 einhalb Jahre alt ist. Sie sah so nachdenklich an die Decke und blinzelte mit den Augen. Erst als sie mich auf einmal angrinste und "Pupsnase" sagte, wurd der Schein der jungen Lady ein wenig genommen.

16.11.09 07:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL